Version 3.22 © e.rix 2021
JAVA Impressionen einer langen Reise durch Java mit einem Guide, einem Fahrer, einem SUV und uns. Gut, wir nutzten auch die Eisenbahn, das Schiff und einen alten Jeep. Zwei Touristen und zwei Javanesen - das war ein Spitzenteam. Wir erlebten dabei die landestypisch abenteuerlichen Verkehrsverhältnisse, kulturelle Highlights und abenteuerliche Trails auf aktive Vulkane durch wilde Landschaften. Diese Art des Reisens ermöglichte tiefe Einblicke in die Kultur und das Leben der Javanesen.
Mount Bromo Wilde Gegend mit aktivem Vulkan, benannt nach einem Hindu-Schöpfergott. Der 2400 Meter hohe Vulkan im Tengger- Vulkanmassiv, zuletzt ausgebrochen im Jahre 1911, ist auch weiterhin sehr aktiv. Um den Vulkan zu erreichen, mussten wir in einen Jeep umsteigen. Eine Wanderung im Krater selbst war aber leider nicht möglich. Die Caldera war aktuell gesperrt, da ein Ausbruch erwartet wurde. Der Ausbruch des Merapi wenige Tage vorher hat uns aber auch vorsichtiger gemacht - kann alles sehr schnell gehen.
Impressionen Asiens
Zoom möglich mit Mauszeiger
Prambanan ist ein Hinduistischer Tempelbezirk aus dem 9. Jahrhundert. Einer der schönsten Hindutempel Indonesiens. Erdbeben haben Teile der Tempelanlage wiederholt zerstört - vieles wurde aber wieder aufgebaut. Sehr eindrucksvolle Bauten.
Authentische indonesische Küche - nur das Essen im „Schneidersitz“ ist sehr gewöhnungsbedürftig und für uns „anstrengend“. Die Schuhe werden vor dem Lokal ausgezogen und deponiert, auch etwas gewöhnungsbedürftig. Das Essen ist aber sehr günstig, frisch und eine Geschmacks-Explosion. Spicy aber auch „hot“ - also Schärfe sollte man mögen und gewöhnt sein.
Yogyakarta
…….. Reise übers Land
Borobodur einer der größten buddhistischen Tempelanlagen der Welt, zwischen 750 und 850 n. Chr. gebaut. Der Grundriss hat die Form einer Mandala. Borobodur wurde in Form einer Stufenpyramide aus über 2 Millionen  Steinquadern erbaut mit zahllosen Stupas und  und Wandreliefs verziert. Die Galerien bieten eine Wegstrecke von über 5 KM.  Oben hat man einen phantastischen Ausblick in die Tropenlandschaft und den noch aktiven Vulkan Merapi. Wir haben auch ihn besucht - 2 Tage nach Besuch ist er dann wieder ausgebrochen. Manchmal muss man auch etwas „Glück“ haben.
Der Trip zum Kraterrand begann um 4.00 Uhr nachts - Ziel war der Kraterrand des Mount Bromo um von dort den Sonnenaufgang zu beobachten. Es ist auch in den Tropen in dieser Höhe sehr kalt und der Anstieg war wirklich anstrengend. Aber es war ein fantastisches Erlebnis, das alle Anstrengungen wert war.
Die Hauptgeschäftsstraße Jalan Malioboro
Prambanan
Fotos können angeklickt werden
© e.rix Vers.3.20
JAVA
JAVA Impressionen einer langen Reise durch Java mit einem Guide, einem Fahrer, einem SUV und uns. Gut, wir nutzten auch die Eisenbahn, das Schiff und einen alten Jeep. Zwei Touristen und zwei Javanesen - das war ein Spitzenteam. Wir erlebten dabei die landestypisch abenteuerlichen Verkehrsverhältnisse, kulturelle Highlights und abenteuerliche Trails auf aktive Vulkane durch wilde Landschaften. Diese Art des Reisens ermöglichte tiefe Einblicke in die Kultur und das Leben der Javanesen.
Borobodur einer der größten buddhistischen Tempelanlagen der Welt, zwischen 750 und 850 n. Chr. gebaut. Der Grundriss hat die Form einer Mandala. Borobodur wurde in Form einer Stufenpyramide aus über 2 Millionen  Steinquadern erbaut mit zahllosen Stupas und  und Wandreliefs verziert. Die Galerien bieten eine Wegstrecke von über 5 KM.  Oben hat man einen phantastischen Ausblick in die Tropenlandschaft und den noch aktiven Vulkan Merapi. Wir haben auch ihn besucht - 2 Tage nach Besuch ist er dann wieder ausgebrochen. Manchmal muss man auch etwas „Glück“ haben.
Yogyakarta
Authentische indonesische Küche - nur das Essen im „Schneidersitz“ ist sehr gewöhnungsbedürftig und für uns „anstrengend“. Die Schuhe werden vor dem Lokal ausgezogen und deponiert, auch etwas gewöhnungsbedürftig. Das Essen ist aber sehr günstig, frisch und eine Geschmacks- Explosion. Spicy aber auch „hot“ - also Schärfe sollte man mögen und gewöhnt sein.
Mount Bromo Wilde Gegend mit aktivem Vulkan, benannt nach einem Hindu- Schöpfergott. Der 2400 Meter hohe Vulkan im Tengger- Vulkanmassiv, zuletzt ausgebrochen im Jahre 1911, ist auch weiterhin sehr aktiv. Um den Vulkan zu erreichen, mussten wir in einen Jeep umsteigen. Eine Wanderung im Krater selbst war aber leider nicht möglich. Die Caldera war aktuell gesperrt, da ein Ausbruch erwartet wurde. Der Ausbruch des Merapi wenige Tage vorher hat uns aber auch vorsichtiger gemacht - kann alles sehr schnell gehen.
Die Hauptgeschäftsstraße Jalan Malioboro