Version 3.22 © e.rix 2021
Bhutan - „Lost in Translation“ * Unbekanntes Reich im Himalaja
Das Tiger-Nest auf über 3200 Meter - nur „zu Fuß“ auf einem engem Pfad erreichbar. In dieser Höhe ein wirklich anstrengender Aufstieg. Die Luft wird knapp. Himalaja eben.
Das Tiger-Nest oder Taktshang Goemba ist das berühmteste Kloster des Landes, ein heiliger Ort und damit ein „must“. Direkt in eine steile Felswand gebaut - wie ein Schwalbennest.
Hauptstraßenkreuzung in Thimphu - Hauptstadt von Bhutan. Ampeln sind nicht bekannt, aber auch nicht wirklich nötig.
Geschäfte in Thimphu. Treckingausrüstung sollte man möglichst hier kaufen. Sonst wird es schwierig.
Hauptstraße in Paro im typisch bhutanesischen Baustil mit vielen Holzornamenten
Passhöhe der 108 Chörten auf über 3000 Meter - phantastische Sicht auf die schneebedeckten Himalajagipfel. Die Zahl 108 erinnert an die 108 Bücher/Kapitel der Lehre Buddha
Religiöse Feier im prächtigen Dzong von Punakha - neben einer Unzahl an Pilgern erscheint auch der König zu dieser Feier. Der Dzong - sowohl wehrhaftes Kloster wie auch Verwaltungssitz - wurde ca. 1640 n. Chr. gebaut und im 17ten Jahrhundert erweitert. Die Feste dauern Tage.
Impressionen Asiens
© e.rix Vers.3.20
BHUTAN
Bhutan - „Lost in translation“ Unbekanntes Reich im Himalaja
Tiger Nest - Kloster und Tempelanlage auf über 3200 Meter im Fels Der Aufstieg ist etwas abenteuerlich und anstrengend - Himalaja eben
Pass der 108 Chörten - Auf über 3000 Meter phantastischer Blick auf die schneebedeckten Himalaja-Gipfel.
Religiöse Feiern im prächtigen Dzong von Punakha - gebaut 1640